Gratis Versand mit Club Omoda
Kauf auf Rechnung
100 Tagen Rückgaberecht
Sicher online shoppen
Einklappen
Gratis Versand mit Club Omoda

Club Omoda Mitglieder zahlen keine Versandkosten ab € 50. Rücksendungen aus Deutschland sind immer kostenlos.

Kauf auf Rechnung

Es ist möglich um bei uns die Bestellung mit Klarna (Kauf auf Rechnung) abzuschließen.

100 Tagen Rückgaberecht

Bestellungen nach Deutschland kannst du innerhalb von 100 Tagen kostenlos retournieren.

Sicher online shoppen

Sichere Bezahlung durch SSL Verschlüsselung & Schutz deiner persönlichen Daten.

Die Do's und Don'ts des tragens offener Schuhe oder: Etikette für offene Schuhe

Die Do's und Don'ts des tragens offener Schuhe oder: Etikette für offene Schuhe
Kann man im Sommer immer und überall offene Schuhe tragen, auch am Arbeitsplatz? Wir geben dir die Antwort.

Sommer! Sonne! Die sommerlichen Temperaturen sind herrlich, aber wie es sich für uns Deutsche gehört, fangen wir an zu schnaufen und zu stöhnen, sobald das Quecksilber in Richtung 25 Grad klettert. Denn: „Es ist schon richtig warm, nicht wahr?“ oder „Die Luft ist ein bisschen drückend“. In diesem Fall will man sich so leicht wie möglich kleiden, also sind offene Schuhe wie Sandalen und Slipper die Lösung. Aber kann man immer offene Schuhe tragen?

Was der eine gut findet, ist für den anderen ein Horror bei der Vorstellung eines Arbeitsplatzes voller Kollegen, die barfuß sind. Deshalb haben wir die Etikette für offene Schuhe mit allen Dos und Don'ts rund um das Tragen von offenen Schuhen im Sommer zusammengestellt.

Offene Schuhe am Arbeitsplatz, ja oder nein?

Wir haben Mitleid mit all den Kämpfern da draußen, die diesen Sommer bei tropischen Temperaturen wie gewohnt weiterhin im Büro arbeiten werden. Wenn du morgens einen Blick auf deine Wetter-App wirfst, siehst, dass das Wetter hervorragend sein wird, und du dich entscheidest, mit offenen Schuhen zur Arbeit zu gehen, solltest du die folgenden drei Punkte beachten:

1. Überprüfe, ob dein Arbeitgeber es erlaubt

Jedes Unternehmen hat eine Reihe von Personalregeln, die mehr oder weniger dein Erscheinungsbild festlegen. Oft geht es dabei darum, „vorzeigbar auszusehen“ – was das ist, hängt von der Art des Unternehmens ab, für das du arbeitest (zum Beispiel gibt es einen ziemlichen Unterschied zwischen einem jungen Start-up im Bereich Game-Design und einer großen Bank), und von der Art deiner Beschäftigung (ob du den ganzen Tag allein vor deinem Computer sitzt oder ob du Außentermine hast). Der wichtigste Aspekt ist jedoch die Sicherheit: Hast du einen Job, bei dem du Dinge heben oder mit heißen Materialien arbeiten musst? Dann solltest du keine offenen Schuhe, sondern Arbeits- oder Sicherheitsschuhe tragen.

2. Entscheide dich taktisch für einen bestimmten offenen Schuh

Kein Schuh ist wie der andere. Das scheint eine offene Tür darzustellen, ist aber sicherlich ein wichtiger Punkt, den man beachten sollte, wenn es um offene Schuhe geht. Denn während ein Zehentrenner sehr lässig aussieht, wirkt ein Pantolette aus Wildleder mit kleinem Absatz viel schicker. Im Video besprechen Amber und ich verschiedene Arten von offenen Sommerschuhen.

Für die Damen gibt es in diesem Bereich eine riesige Auswahl, aber die Herren sind leider im Nachteil. Es gibt zwar durchaus ordentliche offene Herrenschuhe, wie zum Beispiel die Slipper von Mazzeltov oder die Sandalen von Birkenstock, aber diese strahlen einfach viel „Freizeit“ aus. Hier unser Rat an alle Männer: Wenn du professionell aussehen willst, weil du zum Beispiel einen Termin oder eine wichtige Versammlung hast, trage keine offenen Schuhe im Büro. Entscheide dich alternativ für sommerliche Loafer, zum Beispiel von La Siesta oder Verton.

3. Pflege deine Füße

Dies ist, zumindest nach Ansicht vieler, das Wichtigste, worauf man beim Tragen von Sommerschuhen am Arbeitsplatz achten sollte: gepflegte Zehen. Auf unseren Social-Media-Kanälen haben wir gefragt, was ihr von offenen Schuhen am Arbeitsplatz haltet, worauf 70 Prozent mit Ja und 30 Prozent mit Nein geantwortet haben. Die Hauptmotivation für die Neinsager? Schmutzige Zehen von Kollegen. Der meistgehörte Zusatz der Jasager? Gerne, aber nur, wenn deine Zehen sauber aussehen.

Tue deinen Kollegen also einen Gefallen und stecke keine Füße mit abgeplatztem Lack, zu langen oder schmutzigen Nägeln oder Schwielen in deine offenen Schuhe. Wie du deine Füße und Beine sommertauglich machst, erfahrst du hier. Und Männer, das gilt auch für euch!

Das tragen offener Schuhe in deiner Freizeit

Nun, die Dos and Don'ts rund um das Tragen von offenen Schuhen am Arbeitsplatz haben wir abgehandelt. Jetzt denkst du vielleicht: „In meiner Freizeit kann ich machen, was ich will, oder?“. Absolut, aber es ist keine schlechte Idee, die Etikette zu befolgen, sich um seine Füße zu kümmern und außerhalb der Arbeit angemessene Schuhe zu wählen.

Auch wenn du selbst kein Problem mit fremden Zehen hast, tust du deinen Mitmenschen auf der Terrasse, im Park oder am Strand mit gepflegten Zehen einen großen Gefallen. Wenn du an einer Festlichkeit teilnimmst, zum Beispiel einer Hochzeit, wird es ebenfalls begrüßt, wenn du darüber nachdenkst, welche Art von offenen Schuhen du wählst. Offene Schuhe mit einem Absatz sehen unter einem Kleid doch ein wenig schicker aus als Badelatschen. Heb dir die letzteren für das Ende des Abends auf, damit du die letzten Schritte auf der Tanzfläche mit Leichtigkeit ausführen kannst.

Das war sie, die Etikette für offene Schuhe nach Omoda. Was hältst du von diesem Thema? Wir sind gespannt! Verrate oder zeige uns mit dem Hashtag #omoda auf Facebook oder Instagram, wie du diesen Sommer deine offenen Schuhe rockst.

Lese mehr: How to style: Sommerschuhe

Shoppe damenschuhe für den Sommer

 

Ja, es hat funktioniert!

Der Artikel wurde dem Warenkorb hinzugefügt

Ja, es hat funktioniert!

Gehen Sie zu Mein Konto