Gratis Versand mit Club Omoda
Kauf auf Rechnung
100 Tagen Rückgaberecht
Sicher online shoppen
Einklappen
Gratis Versand mit Club Omoda

Club Omoda Mitglieder zahlen keine Versandkosten ab € 50. Rücksendungen aus Deutschland sind immer kostenlos.

Kauf auf Rechnung

Es ist möglich um bei uns die Bestellung mit Klarna (Kauf auf Rechnung) abzuschließen.

100 Tagen Rückgaberecht

Bestellungen nach Deutschland kannst du innerhalb von 100 Tagen kostenlos retournieren.

Sicher online shoppen

Sichere Bezahlung durch SSL Verschlüsselung & Schutz deiner persönlichen Daten.

Die tollsten Bastelideen für Kinder

Die tollsten Bastelideen für Kinder
Was man alles mit einem Schuhkarton machen kann.

Im Moment befinden wir uns in einer nicht so tollen Situation, aber zusammen sind wir stark, zuhause halt. Viele Kinder sitzen ungerne still, und versuchen gerne deine ganze Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Gerade deswegen haben wir die tollsten Bastelideen gesammelt für die Kleinen. Für diese tollen Basteleien brauchst du nur ein Schuhkarton und ein Paar andere kleine Sachen, die du sicher im Haus hast.

Pas auf: es werden Scheren und Messer verwendet. Lasse (kleine) Kinder nicht alleine beim Basteln. 

Mini-Werf-Spiel

Mini-Werf-Spiel gemacht von einem leeren Schuhkarton.

Du brauchst:

  • Schuhkarton ohne Deckel
  • Schere
  • Gefärbtes Papier
  • Schwaren Stift
  • Klebstoff
  • Pingpong-Ball oder was ähnliches das rollen kann, wie z.B. eine Murmel

1. Schritt:
Fange an mit dem Zeichnen von drei, unregelmässigen Flächen, auf der lange Seite vom Karton. Die dürfen gleich hoch sein, aber in der Breite müssten sie unterschiedlich sein. Da, je schmaler das Fach, umso höher die Punkte, wenn du den Ball hinein bekommst. Schneide die Flächen aus mit einer Schere.

2. Schritt:
Wähle drei Farben Papier, für jedes Fach eine. Lege den Karton auf eine Seite, mit den Löchern, und zeichne über die Fächer, auf das Papier in der Farbe die dazu gehört. Jetzt kannst du hier herum eine Form ausschneiden als Verzierung, wie z.B. die Häuser auf dem Bild. Sorge dafür, dass du oberhalb vom Fach ausreichend Platz hast, um die Punkte auf zu schreiben.

3. Schritt:
Wenn du die Verzierung von den Fächern ausgeschnitten hast, schreibst du darauf die Punkte mit einem schwarzem Stift. Das größte Fach hat einen Wert von 10 Punkten, das Mittlere von 20 Punkten, und das Kleinste von 30 Punkten. Klebe die Verzierung um das Fach. Natürlich kannst du dem Karton gerne noch weiter Verzieren! Wenn du damit fertig bist, ist dein Mini-Werf-Spiel fertig. Stelle es auf einen Tisch, und los geht’s! Je weiter du den Karton von dir entfernst, um so schwieriger es ist, um das Pingpong-Bällchen in die Fächer zu bekommen.

Schuhkartonfußball

Tischfußball? Nein, Schuhkartonfußball!

Du brauchst:

  • Schuhkarton ohne Deckel
  • Schere
  • Lineal
  • Messer und Schneidebrett (oder was anderes worauf geschnitten werden kann)
  • Klebstoff
  • Lange Spieße aus Holz 
  • Zwei Farben Strohhalme
  • Wäscheklammer
  • Einpackpapier
  • Pingpong-Ballingpong

1. Schritt:
Fange an die Goals auf die kurze Seiten vom Karton zu zeichnen. Mache sie groß genug, damit das Pingpong-Bällchen durch passt; aber auch nicht übertrieben breit. Da das Scoren dann zu einfach wäre. Schneide die Goals vorsichtig aus mit dem Messer, auf dem Schneidebrett.

2. Schritt:
Jetzt kannst du den Karton verzieren. Das kann mit Einpackpapier, aber auch mit Farbe oder Stiften. Passe aber auf dass du die Goals frei lässt. Danach markierst du auf jeder Seite sechs Punkte. Die Punkte sollten, von der Höhe her, ein bisschen über der Mitte vom Karton kommen. Der Erste darf ungefähr 2 bis 3 Zentimeter von der Seite weg platziert werden, da der Keeper dort stehen sollte. Abhängig von der Größe vom Karton, musst du dafür sorgen, dass zwischen allen Punkten der gleiche Abstand ist, z.B. sechs Zentimeter.

3. Schritt:
Dort wo du gerade die Punkten gemacht hast, machst du jetzt Löcher. Mache mit dem Messer vorsichtig ein Kreuz; stecke die Schere vorsichtig in das Kreuz, und drehe es ein bisschen. Tipp: verwende danach ein Kuli, stecke den hinein, und drehe ihn, bis das Loch Perfekt Rund ist. Wiederhole dies für alle Punkten, auf beiden Seiten.

4. Schritt:
Jetzt machst du Stangen für in den Karton. Jedes Team bekommt eine eigene Farbe, du musst also drei Spiesse von der einen und drei von der andere Farbe machen. Nimm ein Strohhalm, und stecke ausreichend Holzspießer hinein, bis der Strohhalm aufgefüllt ist. Stecke die Holzspießer nur halb in dem Strohhalm – über die andere Hälfte schiebst du einen anderen Strohhalm, von der gleiche Farbe. So bekommst du eine lange und stabile, an einander verbundene Stange, woran du die Wäscheklammern hängen kannst. Mache insgesamt 6 Stangen. 

5. Schritt:
Stecke die Stangen durch die Löcher im Schuhkarton, von der einen zu der anderen Seite. Sorge, dass die Farben abgewechselt werden. Dann ist es Zeit um die Wäscheklammer, oder Spieler, and die Stangen zu hängen. Jedes Team hat fünf Spieler: Auf der ersten Stange kommt der Keeper (eine Wäscheklammer), und an die andere Stangen zwei. Alle Spieler im Position? Lege den Pingpong-Ball in die Mitte und Pfeife an!

Du kannst die Goals auch noch verzieren, in den Teamfarben, damit direkt gut deutlich ist wer, wo scoren muss. Auch kannst du die Spieler noch kleiden in die Teamfarbe, z.B. durch sie an zu malen mit Stiften, oder mit gefärbtem Papier zu bekleben
.

Labyrinth

Bastele dein eigenes Labyrinth aus dem Deckel von einem Schuhkarton.

Du brauchst:

  • Den Deckel von einem Schuhkarton
  • Schere
  • Klebstoff
  • Gefärbtes Papier oder Karton
  • Ein Sack mit Strohhalmen
  • Perlen

1. Schritt:
Beklebe die Innenseite vom Deckel mit gefärbtem Papier. Verwende am liebsten eine Farbe die gut im Kontrast zu der Farbe der Strohhalme steht; damit fällt das Labyrinth gut auf. Schneide aus einer anderen Farben, zwei Vierecke aus, die klebst du schräg gegenüber voneinander, in die Ecken. Das sind der Anfangs- und Endpunkt vom Labyrinth.

2. Schritt:
Schneide die Strohhalme in kleine Teile von unterschiedlichen Längen. Jetzt ist der Moment das Labyrinth zu formen: fange an bei einem der Vierecke, in der Ecke. Klebe die Strohhalme mit einem dünnen streifen Klebstoff fest am Deckel. Mache das Labyrinth so einfach, oder so schwierig, wie du willst: breite oder schmale Wege, Sackgassen, oder mehrere Wege, nur gerade oder auch schräg – mach es auf deine Manier! Wechsel die Strohhalme ab in Farbe und Länge, und klebe ab und zu eine Perle dazu. Dass geht am Ende von einem Strohhalm, oder mitten auf der Weg als Hindernis. Arbeite in der Richtung vom anderen Viereck, bis du da auskommst mit deinem Weg. Lasse alles gut trocknen. Lege eine runde Perle auf einen von beiden Punkten, und du bist Startbereit.

Süßigkeiten-Automatene 

Wer mag keine Süßigkeiten? Mache jetzt deinen eigenen Süßigkeiten-Automaten. Hiermit sind Naschkatzen sicher eine Stunde beschäftigt.  

Du brauchst: 

  • Rechteckigen Schuhkarton
  • Schere
  • Klebstoff
  • Farbe (schwarz)
  • Pinsel
  • Gefärbtes Papier (Blau und Rosa)
  • Weißes Papier
  • Süßigkeiten

1. Schritt: 
Fange an mit einem leerem Schuhkarton von z.B. Stiefeln, diese sind nämlich oft schön groß, und ein bisschen flacher. Du kannst den Karton ganz vollkleben mit Papier, oder mit Stiften färben. Da unser Schuhkarton schon schwarz ist, haben wir nur die Innenseite Schwarz gefärbt. Schneide dann ein großes Rechteck aus dem Deckel vom Karton, und schneide darunter einen kleineren Einschub aus. Eventuell kannst du, an der Innenseite vom großem Fach, Frischhaltefolie kleben, damit sieht es aus wie ein Fenster. 

2. Schritt: 
Dann, kannst du den Süßigkeiten-Automaten schöner machen. Klebe Tasten auf die Seite, und schreibe oben was lustiges drauf, einen Namen zum Beispiel. Für die Tasten haben wir blaues und rosafarbenes Papier verwendet, aber natürlich kannst du das selber entscheiden. Du kannst es so toll machen wie du möchtest! Als schönes Extra kannst du, bei dem Einschub, weiße Klappen machen, durch ein Stück weißes Paper ein zu schneiden. So ist es wie ein echter Süßigkeiten-Automaten, wobei du das Geschenk nicht sehen kannst. 

3. Schritt: 
Du kannst im Internet suchen nach Bildern von Süßigkeiten, diese ausdrucken und in die Innenseite kleben. Aber es ist natürlich extra lustig um da echte Süßigkeiten hinein zu geben. Es sieht nicht nur ‚echter‘ aus, aber es gibt auch noch was leckeres zum Naschen. 

Die Kaffeemaschine

Eine Kaffeepause mit Papa oder Mama? So machst du deine eigene Kaffeemaschine.  

Du brauchst: 

  • Großen Schuhkarton
  • Kleinen Schuhkarton
  • Schere
  • Klebstoff
  • Strohhalm
  • Silberfolie
  • Einen Krug
  • Kaffeebohnen oder Süßigkeiten

1. Schritt: 
Nehme beide Schuhkartons, und probiere ein bisschen aus was wohin gehört. Der große Schuhkarton, im Ganzen, ist die Kaffeemaschine. Von dem kleinem Schuhkarton machst du die Oben- und Unterseite. Mache Streifen aus der Silberfolie und klebe die auf der Oberseite vom Deckel von dem kleinem Karton. Das wird das Gitter von der Tropfschale. 

2. Schritt: 
Mache alle Teile an einander fest, mit Klebstoff. Jetzt sieht die Kaffeemaschine schon ein bisschen besser aus. Oben im großem Karton, kannst du den Krug befestigen, dieser dient für die Kaffeebohnen. Zeichne erst den Umfang auf und schneide es aus, damit passt der Krug perfekt hinein. Du kannst echte Kaffeebohnen hinein geben, aber wir haben Maltesers gewählt. Die könnt ihr dann schön zusammen aufessen. 

3. Schritt: 
Mache in Word, oder suche im Internet, ein Bild von Tasten, sowie einer echten Kaffeemaschine. Klebe diese auf die Oberseite vom kleinem Schuhkarton. Schneide dann zwei gleiche Teilen von den Strohhalmen ab. Das sind die Röhren woraus der Kaffee kommt. Befestige sie an der Innenseite vom kleinen Schuhkarton, auf der Seite von den Tassen. Gebe eine Tasse auf das Gitter und deine Kaffeemaschine ist fertig!  

Die Fotokamera

Welche (Hobby)-Fotografen oder Selfie-Queen will das nicht? Du brauchst dafür ungefähr 45 Minuten. 

Du brauchst:  

  • Kleinen Schuhkarton
  • WC-Rolle
  • Weiße Wolle
  • Klebstoff
  • Schere
  • Einpackpapier (rosa)
  • Gefärbtes Papier (silber)
  • Deckel von Wasserflache 

1. Schritt: 
Packe den Schuhkarton ein, mit Einpackpapier. Schneide ein Teil von der WC-Rolle ab, und beklebe diesen mit gefärbtem Papier. Schneide aus dem gleichem Papier einen kleinen Kreis, um oben in diese WC-Rolle zu geben. Klebe diese auf den eingepackten Schuhkarton. Der erste Teil von deiner Kamera ist fertig! 

2. Schritt: 
Schneide, aus dem gefärbtem Papier, zwei Streifen, für die Vorderseite von der Kamera, auf. Natürlich kannst du die Kamera auch noch weiter verzieren mit Stiften oder Farbe. 

3. Schritt: 
Klebe als letzten Schritt die Kappe von einer Wasserflasche oben auf die Kamera. Befestige die Wolle von der einen, zu der anderen Seite, als Griff. Deine supertolle Kamera ist fertig. 

Mit welcher Schuhkarton-Bastelidee fangt ihr an? Wir sind ganz neugierig was ihr gemacht habt: teile die Ergebnisse auf Instagram und tagge uns, oder verwende #omoda. Dazu kannst du deine Bastelei auch teilen auf unserer Facebook Pagina. Viel Spaß!

Entdecke mehr Inspiration