Gratis Versand mit Club Omoda
Kauf auf Rechnung
100 Tagen Rückgaberecht
Sicher online shoppen
Einklappen
Gratis Versand mit Club Omoda

Club Omoda Mitglieder zahlen keine Versandkosten ab € 50. Rücksendungen aus Deutschland sind immer kostenlos.

Kauf auf Rechnung

Es ist möglich um bei uns die Bestellung mit Klarna (Kauf auf Rechnung) abzuschließen.

100 Tagen Rückgaberecht

Bestellungen nach Deutschland kannst du innerhalb von 100 Tagen kostenlos retournieren.

Sicher online shoppen

Sichere Bezahlung durch SSL Verschlüsselung & Schutz deiner persönlichen Daten.

SOS: Geschwollene Füße bei Hitze

SOS: Geschwollene Füße bei Hitze
Leidest du bei höheren Temperaturen unter geschwollenen Füßen im Sommer? Hier erfährst du etwas über die Ursache und was du dagegen tun kannst.

Sommerliche Temperaturen sind toll! Die luftigen Sommerkleider und lockere, offene Schuhe können wieder aus dem Schrank geholt werden. Der Sommer ist klasse, aber die Hitze und geschwollene Füße können auch zur Belastung werden.Das willst du bestimmt nicht! Lies hier, was die Ursache ist und wie du vorbeugen kannst.

Warum sind meine Füße geschwollen, wenn es heiß ist?

Stell dich auf eine medizinische Lektion ein. Hast du schon von Ödemen gehört? Ödem ist ein anderes Wort für Flüssigkeitsansammlungen, die zurückbleiben, wenn deine Blutgefäße das Blut nicht mehr richtig zum Herzen fördern.Das kann dazu führen, dass deine Füße anschwellen. Die Ursache: Wenn das Wetter wärmer wird, erweitern sich deine Blutgefäße, sodass mehr Blut durch sie hindurchströmt. Das Problem: Es ist wird viel schwieriger, das gesamte Blut wieder abzuführen.Der Druck in den Venen drückt Flüssigkeit durch die Wände der kleineren Blutgefäße.Dies führt schließlich zu geschwollenen Füßen, Knöcheln und manchmal sogar Beinen, wenn du lange gehst oder viel sitzt.

Auch wenn es warm ist, kannst du geschwollene Füße bekommen. Die Füße können dann auch anschwellen, weil dein Körper die Wärme nicht abführen kann. Kein Grund zur Sorge, denn meistens ist dies am nächsten Tag wieder verschwunden.

Unterschied zwischen Ödemen und geschwollenen Füßen

Ödeme und geschwollene Füße ähneln sich, sind aber doch sehr unterschiedlich. Mit Ödemen solltest du besser zu deiner Hausärztin/deinem Hausarzt gehen.Glaubst du, dass du Ödeme hast? Das kannst du schnell und einfach testen: drücke einen Finger fest in die Haut und nimm ihn nach ein paar Sekunden wieder weg. Wenn du dann immer noch eine Delle in deinem Fuß siehst, bleibt Flüssigkeit zurück und du hast möglicherweise ein Ödem. Siehst du keine Delle, dann sind es geschwollene Füße.

Woher weiß ich, dass ich geschwollene Füße habe?

Oft erkennst du es daran, wenn deine Schuhe enger werden. Durch die Flüssigkeit in den Füßen werden diese automatisch größer, sodass die Schuhe kneifen, autsch!Nicht nur deine Füße, auch Knöchel und Beine können bei warmen Wetter anschwellen.

Was tun gegen geschwollende Füße?

Vorbeugen ist besser als heilen, deshalb habe ich ein paar Vorbeugetipps für dich:

Tipp 1: Trinke ausreichend Wasser

Bei geschwollenen Füßen Wasser zu trinken, ist definitiv eine gute Idee. Es mag etwas seltsam klingen, da deine Füße ja durch Flüssigkeit angeschwollen sind, aber durch das Wassertrinken musst du häufiger auf die Toilette gehen und kannst Abfallprodukte so schneller ausscheiden. Wenn du nicht so gerne Wasser trinkst, darf es auch grüner Tee sein.

Tipp 2: Mach einen Spaziergang

Seit dem Lockdown gehen wir häufiger spazieren. Wenn du schnell geschwollene Füße bekommst, hilft es, eine Runde zu drehen.Bewegung fördert ganz allgemein den Stoffwechsel, den Kreislauf und den Flüssigkeitshaushalt. Du wirst schnell feststellen: Mit einem besseren Flüssigkeitshaushalt neigst du weniger schnell zu Flüssigkeit in den Füßen.

Tipp 3: Achte darauf, was du isst

Auch mit bestimmten Lebensmitteln kannst du geschwollenen Füßen entgegenwirken. Beispiele sind: Sellerie, Petersilie, Knoblauch, Spargel, Rote Bete, Rosenkohl, Meerrettich, Brennnesseltee, Rooibostee und Apfelessig. Es ist auch keine gute Idee, zu viel Salz aufzunehmen, da es Wasser bindet. Und genau das willst du ja nicht.

Schuhetipps für geschwollene Füße:

 

Hoffentlich helfen dir diese Tipps, einen tollen Sommer ohne geschwollene Füße zu erleben. Wenn du weitere Tipps suchst, dann schau dir unsere anderen Blogs an.

Lese auch: Schuhe in der Waschmaschine: die Do's und Don'ts

Lese auch: Schuhe einlaufen: die Tipps und Tricks

Lese auch: Was tun gegen schwitzende und stinkende Füße?

Ja, es hat funktioniert!

Der Artikel wurde dem Warenkorb hinzugefügt